Haben Sie Veranstaltungen, die noch nicht hier im Terminkalender stehen? Dann schicken Sie einfach eine Mail mit allen nötigen Infos an agenda@veinerinfokanal.lu und wir fügen sie hinzu.


 

< 2020 >
Juillet
Lun
Mar
Mer
Jeu
Ven
Sam
Dim
juin
juin
1
2
3
4
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    04-07-20-26-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Exposition ​Asun Parilla / Alvaro Marzan
    16:00 -20:00
    04-07-20-25-07-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Exposition ​Asun Parilla / Alvaro Marzan

5
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    05-07-20-27-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Exposition ​Asun Parilla / Alvaro Marzan
    16:00 -20:00
    05-07-20-26-07-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Exposition ​Asun Parilla / Alvaro Marzan

6
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    06-07-20-28-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

7
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    07-07-20-29-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

8
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    08-07-20-30-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

9
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    09-07-20-31-07-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

10
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    10-07-20-01-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

11
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    11-07-20-02-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

12
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    12-07-20-03-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    12-07-20-02-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

13
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    13-07-20-04-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    13-07-20-03-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

14
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    14-07-20-05-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    14-07-20-04-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

15
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    15-07-20-06-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    15-07-20-05-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

16
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    16-07-20-07-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    16-07-20-06-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

17
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    17-07-20-08-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    17-07-20-07-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

18
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    18-07-20-09-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    18-07-20-08-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

19
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    19-07-20-10-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    19-07-20-09-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

20
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    20-07-20-11-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    20-07-20-10-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

21
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    21-07-20-12-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    21-07-20-11-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

22
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    22-07-20-13-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    22-07-20-12-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

23
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    23-07-20-14-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    23-07-20-13-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

24
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    24-07-20-15-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    24-07-20-14-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

25
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    25-07-20-16-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    25-07-20-15-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

26
  • Exposition « Musik und Tanz im Mittelalter » im Rittersaal
    10:00 -18:00
    26-07-20-17-08-20

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    Montée du château , 9411 Vianden, Luxemburg

    MUSIK UND TANZ IM MITTELALTER

    Die Top-Fünf der mittelalterlichen Charts
    Ausstellung im Rittersaal vom 04.07.2020 – 26.07.2020 
    jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr

    In fünf Vitrinen werden die wichtigsten Repräsentanten mittelalterlicher Musik aus dem deutschsprachigen Raum vorgestellt:

    Carmina Burana (13. Jahrhundert)

    Neidhard von Reuenthal (1. Hälfte des 13. Jhdts.)

    Manessische Liederhandschrift (Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Handschrift) (Anfang des 14. Jhdts.)

    Mönch von Salzburg (2. Hälfte des 14. Jhdts.)

    Oswald von Wolkenstein (1. Hälfte des 15. Jhdts.)

    In einer Vitrine in der Raummitte, wird ein Faksimile der in der Heidelberger Universitätsbibliothek aufbewahrten Manessischen Liederhandschrift gezeigt.
    Es handelt sich dabei um eines von weltweit 900 existierenden Exemplaren, das in den 1970er Jahren im Insel Verlag herausgegeben wurde.

    Über dieser Vitrine wird ein ca. 3 x 4m großes Banner positioniert, das eine mittelalterliche Musik- und Tanzszene zeigt.

    In den verbleibenden 4 Vitrinen werden wichtige Stationen mittelalterlicher Musik durch – im Stil der jeweiligen Epoche gefertigte Bild- / Schriftseiten, sowie Requisiten (z.B. Nachbildungen von Musikinstrumenten aus der jeweiligen Zeit etc.) – dargestellt.

  • Flore Eckmann – lauréate biennale 2019
    16:00 -20:00
    26-07-20-16-08-20

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    29 Grand-Rue, 9410 Vianden, Luxemburg

    Flore Eckmann – lauréate biennale 2019

27
28
29
30
31
août
août